• Herr Pfarrer predigt! Podcast

    Roboter

    Episode

    Hallo Gemeinde! Oft tun wir so, als wären wir Maschinen und keine Menschen. Wir pflegen z.B. ein schädliches Arbeitsethos. Und während der Pandemie haben wir immer wieder gesagt: »Wir fahren das öffentliche Leben herunter.« Heruntergefahren werden Computer und Maschinen, aber keine Menschen.
    An der Auferstehung Christi sehen wir, dass Gott keine Roboter will. Er will uns mit Körper und Geist, Herz und Vernunft.

    Predigt vom 4. April 2021 (Ostersonntag) über 1. Korinther 15,12−28 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees.

    Es sollte mich treffen

    Episode

    Hallo Gemeinde! Viele Menschen wissen gar nicht, wie sehr ihre Eltern sie lieben. Selbst diejenigen, die selber Kinder haben und sich für ihre Kinder Arm und Bein ausreißen würden, kommen nicht auf die Idee, dass es ihren Eltern mit ihnen ganz genauso geht.

    Wie es uns mit unseren Kindern geht, geht es Gott mit uns. Leider wissen viele Menschen gar nicht, wie sehr Gott sie liebt.

    Predigt vom 2. April 2021 (Karfreitag) über 2. Korinther 5,19-21 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees.

    Wut

    Episode

    Hallo Gemeinde! Wut ist eine zerstörerische Kraft. Wut kann dafür sorgen, dass selbst gute Menschen ungerecht in ihren Urteilen werden. Wut kann dafür sorgen, dass selbst gute Menschen anderen absichtlich wehtun. Wut kann Freundschaften Ehen, und Familien zerstören.
    Am letzten Abend Jesu mit seinen Jüngern war viel Wut im Raum. Wie Jesus darauf reagiert hat, zeigt uns: Selbst mit unserer Wut (auf ihn) können wir zu ihm kommen.

    Predigt vom 1. April 2021 (Gründonnerstag) über Matthäus 26,17–30 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees

    Scheuklappen

    Episode

    Hallo Gemeinde! Wenn Menschen sehr wütend, traurig, ängstlich oder gestresst sind, dann verkleinert sich ihr Gesichtsfeld deutlich. Sie sehen im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr, was rechts und links von ihnen ist, – als hätten sie Scheuklappen auf. Dieselben Scheuklappen können dafür sorgen, dass man das Wirken Gottes in seinem Leben nicht mehr sieht, obwohl es einen umgibt wie eine Wolke. Der Hebräerbrief verrät uns, was man dagegen tun kann.

    Predigt vom 28. März 2021 (Palmsonntag) über Hebräer 11,1−13,3 (in Auswahl) in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees

    Gott erleben

    Episode

    Hallo Gemeinde! In den ersten Kirchen werden jetzt wieder Gottesdienste gefeiert. Leider ist es noch nicht überall möglich. Vor allem in kleinen Kirchen können die geforderten Abstandsregeln einfach nicht eingehalten werden.
    Das ist nicht das erste Mal, dass Gläubige ihre gewohnte Frömmigkeit nicht mehr leben können. Die alten Israeliten suchten Gott an Orten und bei Gegenständen, an denen er im Laufe ihrer Geschichte gewirkt hatte. Als aber die Orte und Gegenstände zerstört waren, fragten sie sich, wo sie Gott noch spüren können. Die Antwort fanden sie in den Heiligen Schriften – im gemeinsamen Lobgesang und Lobgebet im Gottesdienst! Vielleicht finden auch wir in der Bibel noch die ein oder andere Möglichkeit, Gott zu erleben, bis wir endlich wieder gemeinsam in unseren Kirchen Gottesdienste feiern.
    Predigt über 2. Chronik 5,2–14 vom 10. Mai 2020 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees.

Innehalten, Nachdenken, gestärkt Weitermachen

Hallo Gemeinde! Vier Wochen lange haben wir darauf gewartet, dass die strikten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie endlich überprüft und zur Diskussion gestellt werden. Jetzt merken wir aber plötzlich, wie schwer es ist, einzuschätzen, was wieder erlaubt sein darf und was nicht. Trotzdem gilt: Wenn wir jetzt die richtigen Entscheidungen treffen, können wir gestärkt weitermachen, weil wir dann weiterhin das Virus eindämmen, aber gleichzeitig mehr Freiheit haben. Innehalten und kritisch Nachdenken gehört auch fest zum Glauben dazu. Nicht immer geschieht das aber freiwillig. Manchmal wird uns das Innehalten und Nachdenken durch eine Krise aufgezwungen. So ging es den Israeliten im Predigttext. Es lohnt sich aber, dann nicht einfach in Selbstmitleid zu zerfließen, sondern sich wirklich mit der Situation zu befassen. Denn dann ergeht es einem ebenfalls wie den Israeliten: Man kann von Gott gestärkt weitermachen.


Predigt über Jesaja 40,27−31 vom 19. April 2020 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees

Einfach so

Hallo Gemeinde! Durch die Corona-Krise sind wir Christen im Internet viel präsenter. Das hat dazu geführt, dass viele Menschen bei uns Christen einfach mal vorsichtig reingucken konnten. Manche haben dabei vielleicht nicht nur uns Christen gesehen, sondern Christus selber. Denn der Auferstandene kommt auch einfach so in die Leben der Menschen – zwar plötzlich, aber ganz unaufgeregt und freundlich.

Predigt über Matthäus 28,1−10 vom 12. April 2020 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees

Richtig und Rechtzeitig

Hallo Gemeinde! Die Corona-Krise hat uns gezeigt, dass man Situationen nicht nur richtig, sondern auch rechtzeitig einschätzen muss. In Deutschland haben Experten sehr früh erkannt, dass etwas gegen das neue Virus unternommen werden muss. Darum geht es uns noch verhältnismäßig gut. In den Tagen vor Jesu Tod gab es unter seinen Jüngerinnen und Jüngern niemanden, der die Situation richtig eingeschätzt hat. Eine Frau aber war geistesgegenwärtig! Sie hat mit Verstand, Herz und Glauben auf die Lage geblickt und daher als einzige richtig gehandelt.

Predigt über Markus 14,3−9 vom 5. April 2020 in der St.-Laurentius-Kirche in Wonsees